Abschlüsse und Qualifikationen

Abschluss und Prüfungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu den Abschlussprüfungen des Mittleren Schulabschlusses ist die erfolgreiche Teilnahme am betrieblichen Praktikum, dem Praktikumstag. Weiterhin müssen bestimmte Leistungen in den Fächern des Fachrichtungsübergreifenden Lernbereichs (z.B. Mathematik, Deutsch und Englisch) sowie Fachrichtungsbezogenen Lernbereich (z.B. Personengruppen versorgen und betreuen), theoretisch und praktisch, erbracht werden.

Prüfungsfächer

Insgesamt gibt es vier Prüfungsfächer.

  • Deutsch,
  • Englisch,
  • Mathematik
  • Kombinierte Prüfung in Personengruppen versorgen und betreuen.

In den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch finden zentrale Prüfungen statt.

Die vierte Prüfung im Fach, Personengruppen versorgen und betreuen statt ist eine Kombinierte Prüfung. Das heißt, dass es einen schriftlichen theoretischen Prüfungsteil und einen praktischen Prüfungsteil gibt. Die praktische Prüfung findet in der Küche, im Wäscheraum und ggf. im Restaurant statt.

Alle Fächer, mit Ausnahme von Sport und den Fächern des praktischen Lernbereiches können Fächer der mündlichen Prüfung sein.

Als Abschluss des Bildungsganges findet eine schriftliche, eine praktische und nach Bedarf weitere mündliche Prüfungen statt.

Qualifikationen

Neben der Vermittlung allgemeiner Grundkenntnisse wird in der Berufsfachschulklasse eine breit angelegte berufliche Grundbildung vermittelt. Diese Grundbildung kann für den Einstieg und Beginn unterschiedlicher Ausbildungsberufe nützlich sein. Zu diesen Ausbildungsberufen zählen zum Beispiel: Koch/Köchin, Bäcker/Bäckerin, Fachkräfte im Gastgewerbe, Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin und vieles mehr.