Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Landesweit steigen die Infektionszahlen und dieser Anstieg erfordert noch mehr Umsicht für unseren Schulbetrieb. Ziel der Senatorin ist es, den Unterrichtsbetrieb auch unter den schwierigeren Bedingungen möglichst in Präsenzform aufrecht zu erhalten.
Gerade deshalb müssen wir die sich derzeit verschärfende Infektionslage ernst nehmen und unser Hygienekonzept in der Schule nach den Vorgaben der Senatorin für Kinder und Bildung erneut anpassen.

Für den Besuch unserer Schule nach den Herbstferien müssen Sie sich auf aktualisierte Regelungen zur Belüftung von Räumen, zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes sowie der Nutzung von Fachräumen einstellen. Diese werden Ihnen dann von Ihren Lehrerinnen und Lehrern rechtzeitig mitgeteilt werden. Alle bisherigen Regelungen unseres Hygienekonzeptes, dabei insbesondere das Abstandhalten, behalten selbstverständlich weiterhin Gültigkeit und sollen nun bitte noch umsichtiger beachtet werden.

Dazu ist es uns wichtig, noch einmal auf folgende Vorgaben der Senatorischen Behörde hinzuweisen:
Urlaubsreisen in den Ferien:
Bei geplanten Urlaubsreisen sind die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheits-hinweise) zu beachten. Schüler*innen, die entgegen diesen Hinweisen und Warnungen eine private Reise in Risikogebiete antreten, tragen das Risiko einer verspäteten Rückkehr aus dem Urlaub oder einer gesetzlich oder behördlich angeordneten Quarantäne.
„Selbstverschuldete“ Fehlzeiten gelten in der Schule als unentschuldigte Fehltage.

Bleiben Sie gesund und genießen Sie die Herbstferien.

Herzliche Grüße
Die Schulleitung