Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Erziehungsberechtigte,

mit Datum vom 07.04.2021 hat die Senatorin für Kinder und Bildung einen neuen Erlass verabschiedet, welcher die Organisation des Schulunterrichts bis zu den Sommerferien verlässlich regeln soll.

Alle Maßnahmen sind von dem Gedanken getragen, die für alle Schülerinnen und Schüler notwendige Möglichkeit des Schulbesuchs an den bestmöglichen Schutz in den Einrichtungen zu koppeln. Die Maßnahmen wurden insbesondere vor dem Hintergrund des Auftretens der Mutationen des Corona-Virus und der damit verbundenen steigenden Zahl der Neuinfektionen entwickelt.

Aus diesem Grund bitten wir um Beachtung folgender Neuerung:

Ab dem 19.04.2021 ist ein aktuelles negatives Testergebnis Voraussetzung für den Zutritt zum bzw. Verbleib auf dem Schulgelände. Das heißt, es gibt eine Testpflicht für Schülerinnen und Schüler, die sich für den Präsenzunterricht in der Schule aufhalten. 

Die Tests werden, wie bereits vor den Ferien praktiziert, an zwei Tagen in der Woche als Selbsttest in Form eines Schnelltests angeboten bzw. bereitgehalten. Alle weiteren Informationen dazu erhalten Sie als  Schülerin oder Schüler in der Woche ab dem 12.04.2021 von Ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern über die Ihnen vertrauten Kommunikationskanäle  (i.d.R. itslearning).

Darüber hinaus findet der Unterricht nach den Osterferien für alle Schülerinnen und Schüler in den gewohnten Organisationsformen, wie bereits vor den Osterferien eingerichtet (z.B. Halbgruppen oder „Kleinklassen“) statt. 

Für Fragen wenden Sie sich als Schülerin oder Schüler und als Erziehungsberechtigte/r gern an das zuständige Klassenlehrerteam.

Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern einen guten Schulstart nach den Ferien!

Bitte bleiben Sie gesund!

Das Schulleitungsteam

gez. D. Thies

 

Anlage:

Erlass Nr. 04/2021 der Senatorin für Kinder und Bildung vom 07.04.2021:

2021-04-07 Erlass Corona (1)